| 02:43 Uhr

Bad Liebenwerda lädt zur ersten Gesundheitskonferenz

Bad Liebenwerda. Wie behandele ich einen Tumor? Wie rechne ich Präventionsleistungen in der Arztpraxis ab? Und wie haben sich Kuren verändert? Die erste Gesundheitskonferenz soll Aufschluss geben. red/swr

Die erste Gesundheitskonferenz der Kurstadtregion Elbe-Elster soll am am Samstag, den 4. März 2017, über die Bühne gehen. Zu dieser Veranstaltung laden die Kurstadt Bad Liebenwerda und die KV Consult- und Managementgesellschaft alle Ärzte, Psychotherapeuten und Therapeuten sowie weitere Interessierte in den Bürgersaal (Burgplatz 3) in Bad Liebenwerda ein. Das teilt die Tourist Information Bad Liebenwerda mit.

Unter dem Motto "Kur/Rehabilitation - Prävention - Regionale Akteure" sollen der Austausch zwischen den regionalen Gesundheitsversorgern sowie die Verknüpfung der Themen Politik und Gesundheit im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Gemeinsam sollen aktuelle Themen, wie beispielsweise das Präventionsgesetz, diskutiert werden. Das Ziel der Veranstaltung sei es, die regionalen Akteure stärker zu vernetzen, um gemeinsam die Gesundheitsversorgung vor Ort weiter voranzutreiben. In Summe konnten elf Referenten für den Tag gewonnen werden, die zehn Programmpunkte unter sich aufteilen.

Die Gesundheitskonferenz soll planmäßig von 10 bis 16 Uhr laufen, Einlass ist ab 9.30 Uhr. Die Kosten pro Person betragen laut Veranstalter 40 Euro. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular gibt es unter: KV Consult- und Managementgesellschaft mbH, Wenke Marquardt, Pappelallee 5 (14469 Potsdam), telefonisch unter der 0331 2309 793 oder per E-Mail an: wenke.marquardt@kv-comm.de.