Zwei Hunde kosten je Hund dann 45 Euro (bisher je 42 Euro). Am größten ist die Steigerung bei gefährlichen Hunden. Da steigt der Steuersatz je Hund von jetzt 150 auf künftig 300 Euro. Wenn die Stadtverordnetenversammlung am 3. August zustimmt, soll die neue Satzung am 1. Januar 2017 in Kraft treten. Nach dem jetzigen Stand der angemeldeten Hunde würde die Korrektur der Steuern der Stadt eine Mehreinnahme von jährlich 2800 Euro bescheren.