(fc) Zuerst wurde zum benachbarten Kiessee Zeischa eine Zufahrt hergestellt, um von dort aus den Kies für die Trasse transportieren zu können. In einem kleineren Abschnitt entlang der Bundesstraße wurden Freitag die ersten Stubben gerodet. „Ab der nächsten Woche geht es richtig rund“, meinte einer der Bauleute: „Dann sind wir mit noch mehr Technik und Leuten im Einsatz.“