ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:01 Uhr

B-183-Ortsumfahrung Bad Liebenwerda
Die ersten Lkw rollen über die neue Elsterbrücke

Die ersten Lkw rollen über die neue Schwarze-Elster-Brücke bei Bad Liebenwerda.
Die ersten Lkw rollen über die neue Schwarze-Elster-Brücke bei Bad Liebenwerda. FOTO: Veit Rösler/vrs1 / Veit Rösler
Nächste Etappe für die B-183-Ortsumfahrung. Von Frank Claus

Sekt ist aus diesem Anlass zwar nicht getrunken worden, die Bauleute an der B-183-Ortsumfahrung Bad Liebenwerda haben sich aber die Hände gerieben. Wieder ein Stück geschafft. Am Dienstag ist der erste Lkw über die neue Brücke über die Schwarze Elster gerollt. Die Brücke ist schon deshalb etwas Besonderes, weil sie im sogenannten Freivorbau errichtet worden ist – eine der ganz wenigen in Brandenburg, die so gebaut wurden. Die Brücke hat nämlich keinen Mittelpfeiler. Für den technologischen Ablauf bringt die Befahrbarkeit der Elsterquerung viele Vorteile. „Wir können die fehlenden Kiesmassen jetzt aus Zeischa in Richtung Zobersdorf bringen, ohne öffentliche Straßen in Beschlag zu nehmen“, sagt Bauüberwacher Volker Fuhrmann. Die Bauarbeiten an der 5,3 Kilometer langen Umfahrung lägen im Zeitplan, der Verkehrsfreigabe im September/Oktober dieses Jahres stehe momentan nichts im Wege.