ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:21 Uhr

Straßenbau in Elsterwerda
Westseite der B101-Brücke in Elsterwerda wird ab Montag gesperrt 

 Die große Bahnbrücke in Elsterwerda. Die Fahrbahn auf der Westseite des Bauwerkes und die Einfahrt zum Wohngebiet West (r.) sind inzwischen asphaltíert. Ab Montag wird die Brücke ab dieser Einfahrt in Richtung Bad Liebenwerda voll gesperrt, weil ein Abschnitt der Straße erneuert und die aktuelle Umfahrung zurückgebaut werden muss.
Die große Bahnbrücke in Elsterwerda. Die Fahrbahn auf der Westseite des Bauwerkes und die Einfahrt zum Wohngebiet West (r.) sind inzwischen asphaltíert. Ab Montag wird die Brücke ab dieser Einfahrt in Richtung Bad Liebenwerda voll gesperrt, weil ein Abschnitt der Straße erneuert und die aktuelle Umfahrung zurückgebaut werden muss. FOTO: Hannah-Sophie Fischer
Elsterwerda. Eigentlich sollte die große B 101-Bahnüberführung in Elsterwerda ab der Einfahrt Wohngebiet West in Richtung Bad Liebenwerda ab Donnerstag (23. Mai) voll gesperrt werden.

Laut dem Landesbetrieb Straßenwesen hat es aufgrund des Regens in der Vorwoche Verzögerungen beim Asphalteinbau gegeben. Die Sperrung werde nun ab Montag (27. Mai) nach dem Berufsverkehr ab 9 Uhr wirksam. Der Umleitungsverkehr wird über die aktuell noch gesperrte Wohngebietseinfahrt auf der Brücke und weiter über die Berliner und Saathainer Straße sowie zurück geleitet. Ab 7. Juni Juni sei die Brücke wieder durchgängig befahrbar. Aus Richtung Bad Liebenwerda sind das Gewerbegebiet Westbogen und das Wohngebiet West in Elsterwerda weiterhin direkt erreichbar.

Parallel zu dieser Brückenteilsperrung erhält die zweite Binnengrabenbrücke am Westbogen den Fahrbahnasphalt und soll dann ebenfalls für den Verkehr freigegeben werden.

Am 11. Juni wird mit der Weststraße (B 101) schon die nächste Baustelle in Elsterwerda aufgemacht.

(mf)