ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:25 Uhr

Polizei
Zigarettenmangel in Prestewitz und brennendes Postauto in Schönewalde

FOTO: Frank Hilbert
Prestewitz/Schönewalde. Ein lauter Rums hat am Freitagmorgen die Einwohner von Prestewitz im Elbe-Elster-Kreis erschreckt. Unbekannte hatten in der Hauptstraße einen Zigarettenautomaten gesprengt. In Schönewalde stand ein Postauto in Flammen.

Unbekannte haben in Prestewitz Pyrotechnik eingesetzt, um offenbar an Zigaretten heranzu kommen, wie die Polizei informiert. Doch der Automat in der Hauptstraße ist durch die Detonation vollständig zerstört worden. Die Menge der erbeuteten Tabakwaren und die Gesamtschadenshöhe sind derzeit Gegenstand weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Kriminaltechniker waren Freitagvormittag zur Spurensicherung am Tatort.

In Schönewalde war am Donnerstag wohl ein technischer Defekt die Ursache für einen Fahrzeugbrand. Die Feuerwehr hatte die Polizei gegen 14.30 Uhr über das brennende Postauto im Siedlungsweg informiert. Die Fahrerin konnte sich aus dem Auto retten, sie wurde laut Polizei zur Untersuchung jedoch in ein Krankenhaus gebracht, da sie Rauchgas eingeatmet hatte. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

(gro)