ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Auf Auerhuhn-Fang in Richtung Schweden gestartet

Bad Liebenwerda. Am gestrigen Montag sind Lars Thielemann, Leiter des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft, und Projektbetreuer Uwe Lindner erneut in Richtung Schweden gestartet. Für die Pilotstudie im Auerhuhn-Wiederansiedlungsvorhaben sollen weitere bis zu 30 Auerhühner aus der Region Västerbotten im Norden Schwedens geholt werden. gb

26 Tiere waren im Frühjahr vorigen Jahres in der Niederlausitzer Heide ausgesetzt worden - damals waren keine Hähne dabei. Zwei Wildfänge und ein Zuchthahn sind vor wenigen Wochen nachträglich im Naturpark ausgesetzt worden. Sie sollen nun unbedingt Verstärkung bekommen. Das Pilotprojekt zur Wiederansiedlung des Auerhuhns ist Teil des Artenschutzprogrammes "Auerhuhn" des Landes Brandenburg und läuft bis zum Jahr 2014.