ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Auch das gibt’s: Sächsischer Autodieb beißt einen Polizisten

Finsterwalde.. Angetrunken, mit überhöhter Geschwindigkeit, im gestohlenen Auto unterwegs und mit einem Funkstreifenwagen kollidiert: Die Vergehensliste von zwei Jugendlichen aus Sachsen ist damit noch nicht abgeschlossen. &nbsp;<i>(bt)</i>

Sie waren am Freitag mit überhöhter Geschwindigkeit durch Massen gefahren, als die Polizei in Finsterwalde darüber informiert wurde.
Zwischen Massen und Tanneberg verlor dann der Fahrer des Autos in einer Kurve die Gewalt über den Ford Fiesta, kollidierte mit der Bordsteinkante, einem Zaun und schleuderte schließlich gegen den Funkstreifenwagen, der den Pkw verfolgt hatte.
Die Insassen, ein 22-jähriger Fahrer und ein 16-jähriger Beifahrer, stammen aus Chemnitz und hatten das Auto in Meerane gestohlen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten eine betäubungsmittelähnliche Substanz, informierte die Polizei gestern.
Als die Beamten eine Blutprobe beim Fahrer anordneten, weil beim Beifahrer ein Atemalkoholwert von 1,26 Promille festgestellt wurde, leistete er erheblich Widerstand. Er spuckte um sich und biss einem Polizeibeamten ins Bein.
Bereits im benachbarten Oberspreewald-Lausitz-Kreis war der weiße, rasende Ford aufgefallen und vor der Polizei davon gefahren.