(pm/blu)  Gegen 18.45 Uhr sind Polizei und Rettungsdienst am Dienstag nach Neuburxdorf gerufen worden. Dort war kurz zuvor eine Frau, die mit ihrem Hund spazieren war, von einem anderen Hund gebissen worden.

Polizeisprecher Torsten Wendt: „Ersten Erkenntnissen zufolge überwand die Deutsche Dogge einen Gartenzaun und versuchte den Hund der Geschädigten anzugreifen, sodass sie ihn auf den Arm in Sicherheit nehmen wollte. Die Dogge biss daraufhin der 46-Jährigen in den Arm, wodurch sie verletzt wurde.“

Die Frau wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert, die Polizei leitete Ermittlungen im Fall der fahrlässigen Körperverletzung ein.