Juli in Kraft. Sie geben bis zum Jahr 2017 auch den Kommunen Planungssicherheit. Neben einem festen Zuschuss für die Personalkosten gibt es je nach Engagement der Kommunen weitere Unterstützung sowie Mittel für Sachkosten. Konzept und Finanzierungsmodell waren zuvor gemeinsam mit den Jugendkoordinatoren und Kommunen diskutiert worden. gb