| 02:41 Uhr

Amtsverwaltung in Gröden wird jetzt barrierefrei

Gröden. Die Bauarbeiten im Grödener Verwaltungsgebäude des Amtes Schradenland kommen gut voran. "Dank der guten Kooperation aller Beteiligten liegen wir im Plan", sagt Amtsdirektor Thilo Richter. Manfred Feller

Für das Schaffen der "Barrierefreiheit durch Sanierung" sind im Haushalt 66 000 Euro eingeplant. Das Erdgeschoss ist nur über Stufen zu erreichen, was sich ändern wird. Die schmalen Durchgänge in dem Gebäude sind bereits aufgeweitet worden. Es folgen breitere Türen, damit auch Rollstuhlfahrer bequem jeden Raum erreichen. Dazu wird ein Sanitärbereich behindertengerecht umgebaut.

Start war im Januar. Der Umbau soll im ersten Halbjahr über die Bühne gebracht werden, obwohl Überraschungen beim Bauen im Bestand nicht ausgeschlossen sind. Die Arbeiten finden bei laufendem Verwaltungsbetrieb statt.

Das Amt Schradenland hat derzeit etwa 4800 Einwohner. Amtsdirektor Thilo Richter stellt zufrieden fest, dass einst in die Ferne gezogene junge Einwohner zunehmend zurückkehren. Anfragen, sich in den Gemeinden niederlassen zu wollen, gebe es auch aus dem Großraum Dresden.