ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:58 Uhr

Finanzchefin geht
Amt Plessa muss sich neue Kämmerin suchen

 Von ihrem Bürofenster hat Kämmerin Jennifer Rumsch einen guten Blick auf das Kulturhaus in Plessa und natürlich auf die dortigen Ausgaben und Einnahmen. Letztere sollen sich erhöhen. Das ist auch der feste Wille der Gemeindevertreter.
Von ihrem Bürofenster hat Kämmerin Jennifer Rumsch einen guten Blick auf das Kulturhaus in Plessa und natürlich auf die dortigen Ausgaben und Einnahmen. Letztere sollen sich erhöhen. Das ist auch der feste Wille der Gemeindevertreter. FOTO: Manfred Feller
Plessa. Nach drei Jahren verlässt Kämmerin Jennifer Rumsch wieder die Amtsverwaltung in Plessa. Sie kehrt beruflich zum 1. Juli zurück nach Lauchhammer, wo sie zu Hause ist. Die 40-Jährige wird dort in der Stadtverwaltung Fachbereichsleiterin und dann die Kämmerei nach dem Ausscheiden des jetzigen Finanzchefs übernehmen.

Der Weggang ist während der letzten Sitzung der Plessaer Gemeindevertreter am Montagabend  im Kulturhaus sehr bedauert worden. Bildlich gesprochen, habe Jennifer Rumsch, die hohes fachliches Wissen aus der Wirtschaft mitgebracht hatte, den Haushalt von vielen Schulden zur schwarzen Null geführt, so der Plessaer Bürgermeister Gottfried Heinicke. Dafür gab es Beifall und Blumen. Die Kämmerin ihrerseits lobt die Abgeordneten, die gute Entscheidungen getroffen hätten. Plessa sei auf dem richtigen Weg.

(mf)