(mf) Na klar wird beim 7. Großen Oelsnitzer Traktortreffen (südlich von Hirschfeld und Großthiemig) am kommenden Sonntag über die alte und neue Landtechnik gefachsimpelt. Immerhin erwarten die Organisatoren bei diesem nur alle zwei Jahre stattfindenden Ereignis etwa 150 Traktoren aus sieben Jahrzehnten. Vom Lanz Bulldog bis zum modernen Supertraktor werde fast alles dabei sein, verspricht Nico Hartmann vom veranstaltenden 1. Oelsnitzer TTC. Die Abkürzung bedeutet Traktor-Tuning-Club.

Während die Oelsnitzer selbst Gäste des Treckertreffens am 1. Mai in Großthiemig sind, findet am Sonntag der Gegenbesuch statt. Die Sachsen erwarten Traktoren aus dem gesamten Süden der brandenburgischen Nachbarkreise Elbe-Elster und OSL.

Das „Frisieren“ (Tunen) der Motoren nehmen einige Treckerschrauber wörtlich. Denn bei der großen Schau stehen viele Schlepper nicht nur staubfrei in der Sonne, sondern müssen hart arbeiten. „Wir werden den Zuschauern wieder einiges bieten“, verspricht Nico Hartmann nicht zu viel. „Die Traktoren treten im Rahmenprogramm ab 13 Uhr zum Schaupflügen, zum Beschleunigungsrennen über 50 Meter und zum Showpulling an. Das heißt, die Maschinen müssen Baumstämme und gefüllte Absetzmulden ziehen.“

Die Ausfahrt beginnt gegen 15 Uhr. Für die Kinder wird eine große Strohhüpfburg aufgebaut. Zum 2017er-Ereignis gibt es ein Video auf Facebook (Traktortreffen Oelsnitz).

5. Mai, 10 bis 18 Uhr, Oelsnitz (Sachsen), Siedlungsweg, auf dem Gelände der Agrargenossenschaft