VC Herzberg werden die Teams aus Erkner und Wildau schon erwartet, denn die Herzdamen wollen mit guten Spielzügen die Zuschauer begeistern und mit Leckereien entzücken.Die Bilanz gegen die Teams lautet 1:1 - nun geht es also um alles. In der ersten Begegnung konnten sich die Frauen des VC Herzberg gegen den VC Wildau klar durchsetzen und siegten auch überraschend gegen die Spielerinnen aus Erkner mit 2:3. Doch beim zweiten Durchgang wendete sich das Blatt. Sehr geschwächt fuhr das Herzberger Team um Kapitän Carolin Lienau nach Erkner und verlor beide Spiele, auch zur Überraschung ihrer Gegner.Doch am morgigen Samstag soll die Bilanz wieder für Herzberg glänzen. Dafür hofft das Team sehr auf die Unterstützung der Trommler, der Jungs vom SV Linde Schönewalde, der Damen II des VC Herzberg sowie allen Angehörigen und Fans des Volleyballs.Los geht es am Samstag um 13 Uhr in der Halle des Oberstufenzentrums mit dem Spiel der Herzberger Damen gegen die Gäste aus Wildau. red/Herzog