(pm/blu) In einem festlichen Gottesdienst im Kloster Marienstern in Mühlberg sind am vergangenen Pfingstsonntag insgesamt zwölf Konfirmanden aus den Gemeinden in und um Mühlberg und Liebenwerda konfirmiert worden. Darüber informiert Kurstadt-Pfarrer Torben Linke. Begleitet von Bläsern und Chören aus der Gemeinde bestätigten fünf junge Männer und sieben junge Frauen ihre Taufe und wurden gesegnet. Den Gottesdienst begleiteten Gemeindepädagogin Antje Wurch aus Mühlberg und Pfarrer Torben Linke aus Bad Liebenwerda.

Martina Schneider, Gemeindekirchenrätin aus Altbelgern, verglich in ihrem Grußwort den Glauben mit einer Pflanze. „Wir werden euch weiter beim Gießen dieser Pflanze helfen“ versprach sie den Konfirmanden. Und Markus Voigt, Gemeindekirchenrat aus Bad Liebenwerda, unterstrich, dass die Kirchengemeinde den Raum bereitstellt, in dem der Glaube der jungen Christen wachsen und gedeihen kann.

Der Gottesdienst zur Konfirmation konnte aufgrund von laufenden und geplanten Baumaßnahmen in diesem Jahr nicht in einer der großen evangelischen Kirchen stattfinden. Die Gemeinden freuen sich daher, dass das katholische Kloster seine Türen für diesen Gottesdienst geöffnet hat. Durch den Blumenschmuck und die Dekoration waren dadurch die Gottesdienste zur Firmung am Samstag und zur Konfirmation in diesem Jahr auf besondere Weise miteinander verbunden, so Torben Linke.