Der Singkreis Lausitz beging kürzlich mit einem Festkonzert in Finsterwalde sein 20-jähriges Bestehen. Hervorgegangen ist dieser aus einem Projektchor mit Sängerinnen und Sängern aus verschiedenen Chören des Landkreises Elbe-Elster, der im Jahr 1997 am Palmsonntag ein Hochamt im Petersdom in Rom gestaltet hat. Heute ist er der Regionalchor des Sängerkreises Elbe-Elster.

Der Chor hat an mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben unter anderem in Italien, Österreich und Polen mit großem Erfolg teilgenommen. Er war und ist auf den verschiedensten Konzertpodien in der näheren und weiteren Umgebung bis hin zum Gewandhaus Leipzig zu Hause.

Die Mitglieder des Chores werden am Sonntag in Hohenleipisch unter der bewährten künstlerischen Leitung von Karin Schadock ein buntes Programm mit Liedern verschiedener Epochen und Stilrichtungen zu Gehör bringen. Frühlings- und Liebeslieder gehören zum Repertoire des Chores genauso wie Werke aus der Renaissance, dem Barock, der Klassik und der Romantik. Und es werden auch Gospels und Spirituals erklingen.

14. April, 16 Uhr, evangelische Kirche Hohenleipisch