(fc) Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger will sich viel Zeit nehmen. Kurz vor 10 Uhr wird er am Sonntag, 30. September, beim 24. Niederlausitzer Apfeltag in Pomologischen Schau- und Lehrgarten in Döllingen erwartet. Bei einem Rundgang soll ihm die Entwicklung des Gartens mitten im Naturpark vorgestellt werden. Es dürfte sicher sein, dass er die Gelegenheit nutzt, weitere Unterstützung zuzusagen, denn erst zur Wochenmitte erklärte er, dass das Land weiter zu seinen 15 Großschutzgebieten, dem „Tafelsilber der Deutschen Einheit“, wie er meinte, steht. Mit elf Naturparken, drei Biosphärenreservaten und einem Nationalpark gehört Brandenburg zu den Bundesländern mit den meisten Großschutzgebieten, die auch als Nationale Naturlandschaften bezeichnet werden.

Bis 18 Uhr gibt es in Döllingen ein Programm rund um den Apfel.