in diesem Sommer ursprünglich als Einstimmung auf das traditionelle Sängerfest Ende August veranstalten. Der Schlosshof sollte als Kulisse dienen. Alle Veranstaltungen waren als Benefizkonzerte gedacht, um den Johannitern und der evangelischen Kirche beim Aufbau einer Begegnungsstätte und Teestube für sozial schwache Bürger finanziell unter die Arme zu greifen. Zu geringes Interesse führte zunächst zur Absage zweier Konzerte.
Noch am vergangenen Freitag hatte der Sängerfestverein bei einem Pressegespräch erklärt, dass die anderen zwei Konzerte definitiv stattfinden werden.
Am gestrigen Donnerstag aber informierte Manfred Fröschke, der Vereinsvorsitzende die RUNDSCHAU: „Trotz vieler Bemühungen ist es dem Sängerfestverein nicht gelungen, das Interesse an den Schlosskonzerten in Finsterwalde zu wecken. Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass die Konzerte am 15. und 29. Juli endgültig abgesagt wurden.“ (leh)