Um so verwunderlicher ist es, dass männliche Grödener Fastnachtsteilnehmer den Mut hatten, ein Programm vorzuführen, welches das Tollhaus zum Kochen brachte.
Schließlich ist schon so mancher Mann, der sich zu dieser Frauenveranstaltung verirrte, ohne Kleidung nach Hause gegangen. Aber die Jungs rissen sich schon selber die Kleider vom Leib. Jedenfalls gefiel dieses Programm allen, und einige waren sogar der Meinung, dass der Profi-Stripper nicht halb so gut war.
Weiberfastnacht in Hirschfeld war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Die Organisatoren hoffen auch im nächsten Jahr auf ein zahlreiches Wiedersehen und grüßen alle Weiber mit dem Schlachtruf: „Hetsche - Fetsche - Helau, lasst raus die wilde Sau!“