| 12:35 Uhr

B 101 Bad Liebenwerda - Elsterwerda:
Auffahrunfall mit fünf Autos: 79-jähriger Mann verletzt

Unfall auf der B101 bei Elsterwerda FOTO: Von Frank Claus
Elsterwerda. Auf der B 101 zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda hat es am Dienstagmittag einen Unfall gegeben. Fünf Fahrzeuge waren beteiligt, die Straße blieb bis 13 Uhr gesperrt. Von Frank Claus

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstag gegen 11.30 Uhr auf der Bundesstraße 101 zwischen Elsterwerda und Bad Liebenwerda gekommen. Nach Aussage der Polizei hat ein aus Richtung Elsterwerda kommender 79-jähriger Pkw-Fahrer einen vor ihm haltenden Jeep mit Pritsche übersehen. Trotz des Versuches, noch auszuweichen, hat der Unfallverursacher das Auto seitlich getroffen und ist in der Folge in den Gegenverkehr geraten. Dort ist er mit einem weiteren Pkw kollidiert. Die Kraftfahrerin des Autos im Gegenverkehr und die beiden Insassen des Jeeps blieben unverletzt.

Der Jeep ist noch auf einen vor ihm haltenden Pkw geschoben worden. Beide hatten gehalten, weil ein, mit leuchtenden, gelben Rundumleuchten versehenes Baustellenfahrzeug am Straßenrand gehalten hatte. Herum fliegende Teile hatten auch noch die Frontscheibe eines Kleintransportes im Gegenverkehr getroffen. Der 79-jährige Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Ihm gehe es den Umständen entsprechend wieder gut. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, teils Totalschaden.

Die B 101 zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda wird gegenwärtig dreistreifig (2+1-Variante) ausgebaut. Deshalb ist die Geschwindigkeit in diesem Abschnitt auf 70 km/h reduziert. Dennoch, so die Beobachtung der Bauleute, werde die Geschwindigkeit dort oft deutlich überschritten. Auch gefährliche Überholmanöver seien in dem Abschnitt, in dem nun zahlreiche Lkw Kies und Splitt anfahren sowie Mutterboden und Baumstubben abfahren, an der Tagesordnung. 50 km/h in der Hauptarbeitszeit wären wohl angebrachter, meinten deshalb die Bauleute. Die Feuerwehr Elsterwerda war im Einsatz. Die Bundesstraße war nach einer Vollsperrung ab 13 Uhr wieder befahrbar.