ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Das Sportevent in Bad Liebenwerda
Es ist angerichtet für den 40. Elsterlauf in der Kurstadt

Bodo Kleinfeld ist der Vorsitzende des Lauf-und Walkingvereins 05 Bad Liebenwerda.
Bodo Kleinfeld ist der Vorsitzende des Lauf-und Walkingvereins 05 Bad Liebenwerda. FOTO: Privat
Bad Liebenwerda. Am 27. Mai wird im Rahmen des Brunnenfestes in Bad Liebenwerda der 40. Elsterlauf gestartet. Die RUNDSCHAU sprach vorher mit Bodo Kleinfeld, Vorsitzender des organisierenden Lauf- und Walkingvereins 05.

Wie viele Starter werden in diesem Jahr die unterschiedlichen Distanzen in Angriff nehmen?

Kleinfeld: Nach jetzigem Stand erreichen wir hoffentlich die Zahl des Vorjahres wieder. Exakt 968 Starter hatten sich im Jahr 2017 für die 2-, 5,6-, 11- und 21,1 Kilometer langen Laufstrecken sowie das 11,3-Kilometer-Wandern, die 25-Kilometer-Radtour und den 11-Kilometer-Walking-Rundkurs angemeldet.

Mit den Startern des Bambinilaufes werden es mehr als 1000 Starter.

Kleinfeld: Das hoffen wir. Das Engagement der Zahnarztpraxis Dr. Damm/Schulze, die diesen Lauf für die Jüngsten im Kurpark organisiert, ist nicht hoch genug zu würdigen. Meist wuseln um die 300 Kinder über den kleinen Rundkurs.

Funktioniert das Online-Anmeldeprozedere?

Kleinfeld: Sehr gut. Wer bis zum 1. Mai gemeldet hatte, erhielt den Vorzugspreis. Wer sich bis zum 23. Mai anmeldet, bekommt auch noch günstigere Konditionen. Etwas tiefer in die Tasche greifen müssen jene, die sich danach anmelden. Alle Infos dazu am besten auf www.elsterlauf.de nachlesen.
Starter aus der Region sollten sich übrigens einen Tag vorm Elsterlauf schon die Startunterlagen zwischen 12 und 15 Uhr im Grundschulzentrum abholen.

Mit Bodo Kleinfeld
sprach Frank Claus