ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:10 Uhr

26 500 Euro für den Umbau der Hohenleipischer Schule

Hohenleipisch. Die Gemeinde Hohenleipisch beteiligt sich mit 26 500 Euro am Neu- und Umbau der Goethe-Grundschule. Die Gesamtkosten werden rund 370 000 Euro betragen. Beteiligt sind alle Gemeinden des Amtes Plessa. Zudem erhoffen sich die Verantwortlichen Landesfördermittel in Höhe von 210 000 Euro. cd

Dort, wo bislang der Hort steht, soll ein Bewegungsraum gebaut werden. Diesen wollen auch die Kita-Kinder vom "Storchennest" mitnutzen, denn sie haben bisher nur auf dem Sportplatz, der am anderen Ende des Dorfes liegt, Platz für Bewegung. Der Hort der Grundschule soll in das Hauptgebäude umziehen. Dafür wird die ehemalige Hausmeisterwohnung umgebaut. 30 000 Euro hatte die Gemeinde ursprünglich für den Ausbau des Dachgeschosses in der Kita vorgesehen. Auch hier sollte ein Bewegungsraum entstehen. Dieser ist nun überflüssig, da sich Grundschule und Kindertagesstätte die neue Halle an der Schule teilen wollen. "Für die Planungen in der Kita ist bereits ein kleiner Teil des Geldes aufgebraucht worden, die übrig gebliebenen 26 500 Euro können wir jetzt als Eigenanteil für den Schulumbau zur Verfügung stellen", begründet Manfred Drews, Direktor des Amtes Plessa. Ohne Gegenstimme entschieden sich die Hohenleipischer Gemeindevertreter für den Antrag.