ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

250 freiwillige Lerner in knapp vier Monaten in der Lernstube

Eine Aufgabe des Grundbildungszentrums im ehemaligen Gärtnerhaus am Elsterschlossgymnasium ist es, Menschen mit Defiziten der Grundbildung zu unterstützen.
Eine Aufgabe des Grundbildungszentrums im ehemaligen Gärtnerhaus am Elsterschlossgymnasium ist es, Menschen mit Defiziten der Grundbildung zu unterstützen. FOTO: Landkreis/Fränkel
Elsterwerda. (pm/leh) Seit etwa zwei Jahren gibt es in Elsterwerda das regionale Grundbildungszentrum (GBZ) des Landkreises Elbe-Elster. Ein guter Zeitpunkt für eine Zwischenbilanz: Im August 2015 hat das GBZ seine Arbeit an der Kreisvolkshochschule aufgenommen.

Es wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg sowie durch den Landkreis.

Seitdem wurden viele Multiplikatoren gewonnen, Lesungen, Fachtage und Sensibilisierungsschulungen durchgeführt. Ausstellungen und Informationsveranstaltungen gehören ebenso zu den vielfältigen Aktionen des Grundbildungszentrums. Auf (Bildungs-)Messen und in Netzwerkrunden findet man dessen Mitarbeiterinnen, kurz: nahezu überall, wo man auf Erwachsene trifft, die möglicherweise Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben oder auf deren Mitwissende. So wurden allein in den letzten vier Monaten seit Beginn der zweiten Förderphase rund 600 Multiplikatoren erreicht.

Ein weiteres Angebot ist die "Lernstube". Man kann es sich wie eine "Nachhilfe für Erwachsene" vorstellen. Aber es wird nicht nur gebüffelt. In der Lernstube kann man sich austauschen, miteinander ins Gespräch kommen. Gemeinsame Aktivitäten - wie beispielsweise der Besuch der Leipziger Buchmesse - werden hier besprochen und in Angriff genommen. Auch wer an einem der entgeltfreien geförderten Grundbildungskurse der Kreisvolkshochschule wie "Lesen und Schreiben - miteinander reden" oder "Mathe auf Schritt und Tritt" teilnehmen möchte, kann sich in der Lernstube beraten lassen oder sich im Lernen erproben und begleiten lassen. Dieses Angebot ist für alle Teilnehmer kostenfrei und freiwillig.

Insgesamt besuchten bislang mehr als 570 Erwachsene die Lernstube. Besonders freuen sich die beiden Mitarbeiterinnen auf den oder die 250. Lerner/in seit April 2017.

"Wir sind stolz auf jeden Lerner, der den Weg zu uns findet. Wenn wir sehen, mit welcher Freude bei uns gelesen und geschrieben wird, am Computer mit Lernprogrammen altes und neues Wissen erlebt wird, dann sehen wir, dass es sich für jeden lohnt, sich wieder auf den Weg zu machen und sich selbst etwas zuzutrauen", heißt es im GBZ.

Wer Fragen hat oder auch Ideen und Angebote, andere beim Lernen unterstützen möchte oder einfach nur neugierig ist, die Mitarbeiterinnen des Grundbildungszentrums sind auch in den Sommerferien da. Auch die Lernstube findet statt.

Kontakt: Tel. 03533-62085-70 und -71 oder grundbildungszentrum@lkee.de

kvhs-ee.de