(mf) Man kann in den Gemeinde- und Stadtparlamenten Pläne zerreden oder aber zügig Nägel mit Köpfen machen und dann loslegen. Im Amt Schradenland nutzen die vier Dörfer ihre Entscheidungshoheit und finanziellen Möglichkeiten für anspruchsvolle Projekte. Zum Beispiel die neue Turnhalle an der Grundschule in Gröden – aufgrund der allgemeinen Kostensteigerung mittlerweile ein Millionending für Schüler und Vereine. Im Frühjahr noch in der Vorplanung, steht nun der überdachte Rohbau. Das Jahr zuvor hatte Hirschfeld seine Halle komplett erneuert. Großthiemig plant eine große Investition in den Kindergarten.

Die starken evangelischen Kirchengemeinden im Schradenland stehen den Kommunen nicht nach. In Gröden geht die Innenrestauration des Gotteshauses weiter und in Hirschfeld entsteht derzeit ein großes Gemeindezentrum.