Großer Erfolg für die Soko „Argus“: Dank der engen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen der polnischen und der sächsischen Polizei ist es den Fahndern nach jahrelangen Ermittlungen gelungen, den Kopf einer kriminellen Vereinigung zu schnappen.

Die polnische zentrale Kriminalpolizei CBSP ermittelt nun gegen einen polnischen Bürger aus dem Kreis Zgorzelec. Er steht im Verdacht, für den Diebstahl von Fahrzeugen im Gesamtwert von etwa 540.000 Euro in den vergangenen drei Jahren verantwortlich zu sein.

Maßgeblich an der Aufklärung beteiligt war die Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Neiße als Bestandteil der Soko Argus. Ein intensiver Informationsaustausch und die akribische Auswertungen von Spuren überführten den Täter schließlich, so die Polizeidirektion Görlitz. Auf das Konto des Mannes gehen mehrere in den Jahren 2017 und 2018 im Raum Zittau entwendete Fahrzeuge sowie diverse Diebstähle von Mercedes Sprintern im Frühjahr dieses Jahres. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei beider Länder dauern an.

Cottbus: Zigarettenautomat verschwunden

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte einen kompletten Zigarettenautomaten in der Fehrower Straße in Striesow gestohlen. Kurz vor 2 Uhr nachts meldete sich ein Zeuge bei der Polizei. Der beobachtete, wie sich an dem Automaten zu schaffen gemacht wurde. Als die Beamten eintrafen, fanden sie weder verdächtige Personen noch den Zigarettenautomaten vor.

Das sei unüblich, so die Polizei. In der Regel werden Automaten aufgebrochen und nicht komplett entwendet. Die Polizei ermittelt.

Das Wetter in der Lausitz

Am Morgen ist es gebietsweise sehr nebelig, später wird es in der Lausitz zunehmend heiter und sonnig. Laut Deutschem Wetterdienst soll es bei Höchstwerten zwischen sieben und zehn Grad trocken bleiben.