ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:17 Uhr

Tanzshow
Cottbuser Jazz-Dance-Club stellt sich im Wettbewerb

 Mit ihrer Turnierchoreografie „Oceano“ wollen Jazzy Moves am Sonntag über sich hinauswachsen.
Mit ihrer Turnierchoreografie „Oceano“ wollen Jazzy Moves am Sonntag über sich hinauswachsen. FOTO: Georg Zielonkowski
Cottbus. Zwei-Tages-Tanz-Show in der Lausitz-Arena Von Georg Zielonkowski

Vom Tanzsport begeisterte Leute sollten an diesem Wochenende ihre Schritte in die Lausitz-Arena lenken. Dort stellt sich der Cottbuser Jazz-Dance-Club mit all seinen Altersklassen dem Vergleich mit vielen anderen gleichartigen Formationen. Und geht dabei recht aussichtsreich ins Rennen.

Beispielsweise haben sich die „Jazzy Moves“ kürzlich beim Saisonstart in Berlin als Beste der elf angetretenen Formationen erwiesen.

„Das war wohl ein toller Start, aber daheim vor unseren Freunden und Verwandten spielt die Aufregung eine noch viel größere Rolle“, weiß Trainerin Sandra Meersch, die alle Altersklassen betreut und verschiedene neue Tänze einstudiert hat. Tänze, mit denen die fünf Juroren überzeugt werden sollen. Wobei die Juroren besonders auf die drei Kategorien Präsentation, Tanztechnik und Choreografie achten.

Mit den „Jazzy Flames“ startet eine Cottbuser Formation gar in der 2. Bundesliga. Nach ihrem phantastischen 3. Platz in der Vorsaison versucht diese Formation erneut, die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft (Dresden, Mitte Juni) zu erreichen. Der Name ihres Tanzes „Sehnsucht“ zeigt klar an, wohin die Reise gehen soll.

Das Programm des Cottbuser Tanz-Wochenendes: Samstag, 23. März, 17 Uhr: 2. Bundesliga mit den Jazzy Flames; Sonntag, 24. März, 12.30 Uhr: Nachwuchs-Verbandsliga mit den Jazzy Elements und Jazzy Moves; Sonntag, 13 Uhr: Jugendverbandsliga: Jazzy Jumps

 Mit ihrer Turnierchoreografie „Oceano“ wollen Jazzy Moves am Sonntag über sich hinauswachsen.
Mit ihrer Turnierchoreografie „Oceano“ wollen Jazzy Moves am Sonntag über sich hinauswachsen. FOTO: Georg Zielonkowski