| 14:04 Uhr

Zwei Stuttgart-Fans nach Spiel in Cottbus verletzt

FOTO: © benjaminnolte (52580040) - Fotolia.com
Cottbus. Im Nachklang des friedlichen Pokalkrimis ist es in der Nacht zum Montag in Cottbus zu zwei Körperverletzungen gekommen. Zwei Auswärts-Fans wurden in der Innenstadt verletzt. bob

Wie die Polizei am Montag informierte, kam es Sonntagnacht nach Spielende gegen 22.30 Uhr zu zwei Körperverletzungen. Zunächst waren den Angaben zufolge auf der Willy-Brandt-Straße zwei Cottbuser Fans mit vier Stuttgartern aneinandergeraten. Der Streit eskalierte in einer körperlichen Auseinandersetzung. "Die zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten konnten die beiden Cottbuser Tatverdächtigen nach sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen stellen, erklärt Polizeisprecher Ralph Meier.

Eine weitere Körperverletzung trug sich in der Nähe des Klosterplatzes zu. "Hier hatten mehrere Personen einen Stuttgarter Fußballfan geschlagen und konnten unerkannt flüchten", so Meier. Die Polizei konnte bisher zwei Tatzeugen ermitteln. Die Suche nach den Tätern läuft.

Das Pokalspiel selbst verlief "stimmungsvoll und ohne Beanstandungen Seitens der begleitenden Polizeibeamten", hatte Polizeisprecherin Ines Filohn zuvor erklärt. Lediglich gegen drei Fußballfans mussten Platzverweise ausgesprochen werden, nachdem sie jeweils versuchten, den Fanblock der anderen Mannschaft zu betreten.

Rund 17 000 Zuschauer verfolgten das Pokalspiel im Stadion der Freundschaft.