ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:39 Uhr

Cottbus
Artistische Frauenpower mit Susi

 Zuzanna Max-Kurth (unten) ist eine Vollblutartistin. Sie arbeitet als Trainerin und ist im „Duo MaZuu“ mit Mandy Adler auf der Bühne präsent. Foto: Ron Petraß
Zuzanna Max-Kurth (unten) ist eine Vollblutartistin. Sie arbeitet als Trainerin und ist im „Duo MaZuu“ mit Mandy Adler auf der Bühne präsent. Foto: Ron Petraß FOTO: Ron Petraß
Cottbus. Zuzanna Max-Kurth ist seit der Jugend Artistin und gibt ihre Erfahrungen als Trainerin im Varieté Fantastique weiter. Von Ingrid Hoberg

Wer die Akteure des Varieté Fantastique einmal live erlebt, dem wird klar, diese Art des körperlichen Trainings kennt keine Altersgrenzen. Motor der sportlich-künstlerischen Arbeit ist Zuzanna „Susi“ Max-Kurth (58).

Bewegung und Sport gehören zu ihrem Leben. Mit zwölf Jahren kam Susi aus dem kleinen Dorf Lipten (Oberspreewald-Lausitz) in die Bezirksstadt zur BSG Lokomotive Cottbus und trainierte dort bei den Geräteturnern.

Nach der Schule begann sie eine Lehre im Kraftwerk Hagenwerder. Sportlehrer Günter Jahnich, selbst auch Artist,  sah das Potenzial und weckte das Interesse bei Susi. Es war die Zeit des Films „Dirty Dancing“: Die Hebefigur von Jennifer Grey und Patrick Swayze war Kult. Das wollte das junge, sportliche Mädchen auch können. „Ich habe zwei Jahre intensiv trainiert, dann hatte ich den ersten Auftritt“, erzählt Zuzanna Max-Kurth.

Nach der Lehre kam sie zurück nach Cottbus, hatte bald Familie und schaffte es nicht mehr, nach Zittau zum Training zu fahren. Dort war sie Hebeakrobatin gewesen, doch sie wollte gern Kautschuk-Artistik (Kontorsion/Dehnung, Windung) machen. „,Das schaffst du nie!‘, hat mir ein Trainer damals gesagt“, erinnert sich Zuzanna Max-Kurth. Umso intensiver habe sie trainiert und bei der Einstufung, die sie für offizielle Auftritte brauchte, gleich die höchste Amateurstufe „Ausgezeichnet“ erhalten. „Susann“ war dann mit einer Kautschukdarbietung auf den Bühnen präsent.

Im Fernsehen sah sie Adagio-Akrobatik, die sie gern selbst machen wollte. „Zunächst habe ich keinen Partner  gefunden, doch dann hat sich Konstantin gemeldet“, sagt Zuzanna Max-Kurth. Es habe funktioniert und fortan war das Duo als „Susann & Konstantin“ mit einer Hebeakrobatik unterwegs. „Wir mussten ja die Einstufung jedes Jahr wiederholen und so sind wir 1989 zur Artistenschule delegiert worden“, erzählt sie. Die 28-Jährige wollte weiter an dieser Hebetechnik arbeiten.

Dann kam die Wende-Zeit. „Andere sind in den Westen gefahren, wir zur Artistenschule und haben dort einen Crashkurs für die tänzerische Darbietung gemacht“, erinnert sie sich. Doch es hatte sich gelohnt, bis ins Jahr 2004 waren „Susann & Konstantin“ als Berufsartisten unterwegs. Vom Hansa-Theater in Hamburg bis zu Reisen nach Tunesien stand ihnen die Welt offen.

Folgerichtig hieß dann ihre erste Artistengruppe „Susann’s Varieté Kids“. Aktuell steht Zuzanna Max-Kurth im Duo MaZuu mit Mandy Adler auf der Bühne und zeigt dynamische Hebefiguren.  Als weitere beeindruckende Performance präsentieren beide die Luftringakrobatik. Mit 54 Jahren hat Zuzanna Max-Kurth diese Ausbildung absolviert. „Es war interessant, herauszubekommen, wie die Arbeit mit dem Luftring funktioniert“, erzählt sie. „Es ist einzigartig in der Region, dass wir beide am Ring arbeiten.“

Darüber hinaus ist sie eine engagierte Trainerin und seit 2014 Vereinsvorsitzende. Und auch diese Arbeit ist von Erfolg gekrönt – nicht nur durch immer wieder angefragte Auftritte mit den verschiedenen Artistik- und Tanzgruppen.  So wurde das Duo RoLa 2018 bei den 22. Schülerkleinkunsttagen in Cottbus mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Stolz sind die Artisten auf das Duo Brillant mit Pia und Florentine. Im Jahr 2011 gewannen sie den „Bundes Talente Preis der Unterhaltungskunst“ bei „Herzklopfen kostenlos“, Deutschlands ältestem Talentewettbewerb,  mit Kontorsionistik. Das Duo Sarah & Steve überzeugte 2016 bei diesem Wettbewerb mit Hebeakrobatik. Doch das Training der Artistik-, Tanz- und Sportgruppen geht weiter.

Neben der Artistik hat sich Zuzanna Max-Kurth ein weiteres Betätigungsfeld erschlossen – sie ist Fitnesstrainerin, hat mit Schulen und in Studios gearbeitet. Inzwischen gehört auch der Reha-Sport zu ihrem Trainingsangebot in der „Bunten Welt“ in Sachsendorf.

 Zuzanna Max-Kurth (unten) ist eine Vollblutartistin und seit frühester Jugend Sportlerin. Sie arbeitet als Trainerin und ist im „Duo MaZuu“ mit Mandy Adler auf der Bühne präsent.
Zuzanna Max-Kurth (unten) ist eine Vollblutartistin und seit frühester Jugend Sportlerin. Sie arbeitet als Trainerin und ist im „Duo MaZuu“ mit Mandy Adler auf der Bühne präsent. FOTO: Ron Petraß