„Wir bieten Spiel, Spaß und Spannendes in alten Gemäuern“ , erklärt Matthias Körner, Pressesprecher der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz. Bei einer Kinderführung erführen die jungen Gäste Wissenswertes über das mehr als 230 Jahre alte Schloss, den berühmten Hausherren Fürst Pückler, seine Lebens- und Essgewohnheiten und seine Gäste.
Matthias Körner: „Wir erforschen gemeinsam alte Schriften, probieren die Nachbildung einer alten Kopiermaschine aus und gehen auf die Suche nach Kinderspielen.“ Mit einem Puzzlequiz könnten die Kinder besondere Objekte im Schloss erkunden, Fächer oder einen türkischen Fez basteln, in Kos tüme schlüpfen und so einmal Fürst oder Fürstin, orientalischer Prinz oder Prinzessin sein. (ue)