Es hat geklappt: Pünktlich zum Filmfest kann Scandale-Betreiber Philipp Gärtner seinen Club am neuen Standort wieder eröffnen.

Am Samstag kann dort die traditionelle Abschlussparty der Filmschau stattfinden. „Noch sind wir nicht mit allem fertig, es ist ein bisschen provisorisch, aber die Party kann steigen“, sagt Gärtner.

Für insgesamt fünf Veranstaltungen in seinem neuen Domizil am Großenhainer Bahnhof hat Gärner eine Übergangsduldung. Seine ursprüngliche Location in der Cottbuser Karl-Liebknecht-Straße hatte er im Sommer aufgeben müssen. Nachbarn hatten sich über andauernde Ruhestörung beklagt.

Bildergalerie Filmfestival Cottbus 2018: Abschlussparty im "Zum faulen August" mit Live-Musik von Mardi (Cottbus) und mit Electroswing von Mr. Wild.