Die höchste Temperatur wurde am 11. mit 32,5 Grad Celsius, das Minimum mit 8,6 Grad am 16. gemessen. Es gab 20 Sommertage mit einer Höchsttemperatur von mindestens 25 Grad Celsius und drei Hitzetage mit 30 Grad und wärmer.

Mit einer Niederschlagsmenge von 64,6 Millimeter beziehungsweise Liter je Quadratmeter gab es gut zehn Liter mehr Regen als der Normalwert erwarten lässt. Ein kleines Regengebiet am 14. Juli brachte 33 Millimeter Niederschlag.

Am 5. Juli konnte ein Gewitter mit Hagelschlag am späten Nachmittag beobachtet werden. In kurzer Zeit fiel die Niederschlagsmenge von 12 mm, auch Windspitzen der Stärke 8 (20,2 m/s) wurden aufgezeichnet. Insgesamt wurden für den Juli 2016 fünf Gewittertage festgehalten.

Die Sonne schien mit 198 Stunden nur zu 87 Prozent des langjährigen Mittelwertes von 228 Stunden. Nur am 14. Juli wurde keine Sonnenscheindauer registriert. Mit 12,5 Stunden schien die Sonne am 22. Juli am längsten.