Die Berliner Artistenfamilie präsentiert Rogall zufolge im aktuellen Programm eine erlesene Mischung aus anspruchsvoller Artistik am Boden und hoch oben in der Zirkuskuppel, Jonglagen und Tricks mit Formen und Körpern sowie eine Vielzahl von Tierdressuren. Mit dabei sei auch Clown Charlie.
Höhepunkte seien neben einer Kameldressur ein orientalischer Traum aus 1001 Nacht mit weißen Tauben, das Duo Rogall in der Luft am Vertikalseil, eine Dressur edler Rassepferde sowie eine Körperkunst- und Bewegungsperformance, die im Jahr 2006 auf dem Internationalen Circus-Festival in Dresden ausgezeichnet wurde, teilt Rogall mit.
Für die Premiere am Mittwoch, 6. August, und die Vorstellung am Donnerstag gebe es einen Sommer-Spartarif: Die Karten würden auf allen Plätzen fünf Euro kosten, sagt Geschäftsführer Rogall. Karten für die Vorstellung am Sonnabend, 9. August, um 18 Uhr, würden sieben Euro kosten. Für alle anderen Vorstellungen gebe es Karten zwischen neun und 16 Euro. (SvD)

Reservierungen unter der Telefonnummer 0176 25209060.