ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:07 Uhr

Internationale Foto-Ausstellung
„Es sind Bilder, die zum Nachdenken anregen“

 Die Ausstellung der preisgekrönten Pressefotos wird noch bis zum 23. März in Cottbus zu Gast sein.
Die Ausstellung der preisgekrönten Pressefotos wird noch bis zum 23. März in Cottbus zu Gast sein. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Holger Kelch, Oberbürgermeister in Cottbus, eröffnet die Ausstellung der internationalen World-Press-Photo-Stiftung mit den weltbesten Pressefotos 2018 im Blechen-Carré. Cottbuser zeigen sich beeindruckt von den Bildern. Von Michael Helbig

Die weltbesten Pressefotos sind seit Montagabend im Cottbuser Carl-Blechen-Carré zu sehen. Während der Ausstellungseröffnung, die von den Schülerinnen der 11. Klasse des Pückler Gymnasiums Charlotte Lengefeld, Eva-Maria Wehlan und Josephine Starke musikalisch begleitet wurde, freute sich Oberbürgermeister Holger Kelch, dass die Bilder gerade im Carl-Blechen-Carré einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. In einer Zeit, in der Fotos unsere täglichen Begleiter seien, könne man meinen, dass dies eine längst überholte Form der öffentlichen Darstellung sei.

Die Fotografien würden Momentaufnahmen durch das Objektiv des Pressefotografen sein – mal künstlerisch, mal schnappschussartig – die ein schonungsloses Abbild der Realität zeigen, so dass der Anblick manchmal nur schwer zu ertragen sei. „Das ist das große Verdienst der Ausstellung. Was zunächst weit weg erscheint, lässt uns durch die Betrachtung des Bildes mitten hinein geraten“, fügte Kelch mit Blick auf das Siegerfoto des brennen jungen Mannes bei einer Demonstration in Venezuela hinzu.

Cottbuser von Ausstellung der besten Pressefotos angetan

Die besten Pressefotos in Cottbus FOTO: World Press Photo

Von den Landschafts- und Tierfotografien zeigte sich Willi Erbe aus Cottbus besonders angetan: „Es sind beeindruckende Bilder, die zum Nachdenken anregen und die zeigen, wie die Umwelt durch menschliches Einwirken beeinträchtigt wird.“

Auch Ilona Klockow war beeindruckt: „Die Ausstellung ist sehr interessant, auch wenn viele traurige Episoden dabei sind, die mich sehr berühren. Da macht man sich dann schon seine Gedanken, wenn man so viel Elend in der Welt sieht und erkennt, wie gut es uns doch eigentlich geht“.

Dem stimmte auch der Vorsitzende des Bürgervereins Cottbus-Mitte, Gottfried Lindner zu: „Die Fotografien dokumentieren sehr eindrucksvoll, wie es in der Welt leider noch zugeht. Aber ich finde es gut und schön, dass sie im Herzen der Stadt, hier im Blechen-Carré gezeigt werden.“

Ausstellung der besten Pressfotos der Welt in Cottbus bis 23. März 2019

Jährlich veranstaltet die internationale World-Press-Photo-Stiftung mit Sitz in Amsterdam ihren weltweit renommierten Fotowettbewerb für Pressefotografie, wie die RUNDSCHAU schon berichtete. Die Ergebnisse – rund 160 großformatige Fotografien – sind bis 23. März im Blechen Carré zu sehen.

 Die Ausstellung der preisgekrönten Pressefotos wird noch bis zum 23. März in Cottbus zu Gast sein.
Die Ausstellung der preisgekrönten Pressefotos wird noch bis zum 23. März in Cottbus zu Gast sein. FOTO: Michael Helbig