ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:51 Uhr

Cottbus
Wolf als neuer Stadtbewohner

 Der Wolf ist längst in der Lausitz sesshaft geworden. Eine Wölfin und ihre drei Jungen wurden auf dem Cottbuser TIP-Gelände nachgewiesen.
Der Wolf ist längst in der Lausitz sesshaft geworden. Eine Wölfin und ihre drei Jungen wurden auf dem Cottbuser TIP-Gelände nachgewiesen. FOTO: ZB / Monika Skolimowska
Cottbus. Eine Wolfsfamilie ist auf dem Cottbuser TIP-Gelände heimisch geworden. Umweltschützer sehen keine Gefahr durch die Ansiedlung und empfehlen normale Vorsichtsmaßnahmen.

Die Nachricht von der Neuansiedlung auf dem TIP-Gelände erfreut die Umweltschützer. Eine Wölfin nutzt das bewaldete Gelände des Gewerbegebiets mit ihren drei Jungen. Die Familie tappte in Videofallen des Umweltministeriums.

Aus Sicht von Johann Staudinger sind die Raubtiere keine Gefahr für die Stadtbewohner. Der Sprecher des Umweltverbandes BUND Cottbus erklärt: „Gerade wegen der natürlichen Freiräume wie am TIP-Gelände stellt der Wolf kein Problem für den Fortgang des Stadtlebens dar.“

Wolf auf TIP-Geläde keine Gefahr

Der Umweltaktivist versichert: „Kleintierhalter wie etwa Geflügelzüchter in Ströbitz dürften mit den normalen Maßnahmen gegen den Fuchs wie das nächtliche Einsperren ihre Tiere auch vor dem Wolf ausreichend schützen.“

Auf diese Weise werde zudem verhindert, dass die Raubtiere überhaupt erst in die Siedlungen gelockt werden. „Auch sind die nächsten Rinderbestände in Freilandhaltung mit gutem Weidemanagement erst in der Dissener Spreeaue und in Maiberg anzutreffen.“

Wölfe im bewaldeten Bereich des TIP-Geländes

Wichtig ist für Staudinger: „Der Wolf ist ein wildes Tier und soll es auch bleiben.“ Deshalb sei es wichtig, dass die Tiere bei einer Sichtung verscheucht werden.

Die Wölfe halten sich im bewaldeten Bereich des TIP auf, der eine Fläche von 63 Hektar umfasst.

Kontakt: Der BUND Cottbus berät gern zum Umgang mit dem Wolf und ist erreichbar per E-Mail unter
bund-cb@gmx.de.

 Wölfe sind längst in unserer Region heimisch. Eine Wölfin und ihre drei Jungen wurden auf dem Cottbuser TIP-Gelände nachgewiesen.
Wölfe sind längst in unserer Region heimisch. Eine Wölfin und ihre drei Jungen wurden auf dem Cottbuser TIP-Gelände nachgewiesen. FOTO: ZB / Monika Skolimowska
(pk)