(hil/si) Auf der Suche nach einem neuen Präsidenten ist die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg einen Schritt weitergekommen: Die Findungskommission des Wissenschaftsministeriums hat aus der Liste der Bewerber zwei Kandidaten herausgefiltert und dem Senat der BTU vorgeschlagen.

Prof. Magdalena Mißler-Behr, Vorsitzende des 21-köpfigen Gremiums, erklärt: „Beide Kandidaten kommen zunächst zu einem informellen Besuch, um die Uni kennenzulernen.“ Zum Beginn des Wintersemesters werden sich die Bewerber hochschulöffentlich vorstellen. Danach trifft der BTU-Senat seine Entscheidung.