| 10:30 Uhr

Jobangebote auf Heimatbesuch
Vier Rückkehrertage zum Jahresende in der Lausitz

Wie hier beim Rückkehrertag im vergangenen Jahr informiert die Cottbuser Arbeitsagentur wieder über offene Stellen in der Region.
Wie hier beim Rückkehrertag im vergangenen Jahr informiert die Cottbuser Arbeitsagentur wieder über offene Stellen in der Region. FOTO: Sven Hering
Cottbus/Calau. Rückkehrwillige können in Cottbus, Schwarzheide, Calau und Finsterwalde bei Rückkehrertagen aus einem Angebot von rund 5000 freien Stellen, Wohnraum und Kinderbetreuungsangeboten handfeste Argumente schöpfen.

Rund 5000 freie Stellen und Informationen zu Wohnraum, Kindertagesbetreuung und Schulen. Damit wollen die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer Cottbus, die Industrie- und Handelskammer Cottbus und die großen Wohnungswirtschaftsunternehmen der Region ehemaligen Lausitzern die Rückkehr in die Heimat shcmackhaft machen. Natürlich zur besten Zeit des Jahres: zwischen den Jahren, wenn die jungen Familien wieder auf Heimatbesuch bei den Eltern sind. Gleich vier Rückkehrertage richten die Kammern und die Wohnungswirtschaft in diesem Jahr nach Weihnachten und vor den Jahreswechsel gemeinsam aus, an vier Standorten.

Das sind die Termine: Mittwoch, 27. Dezember, 10 bis 13 Uhr Rathaus Cottbus, Am Neumarkt 5, Mittwoch 27. Dezember, 10 bis 15 Uhr, Kulturhaus der BASF in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz), Donnerstag 28. Dezember, 10 bis 13 Uhr im Rathaus in Calau (Oberspreewald-Lausitz) und Donnerstag 28. Dezember, 10 bis 15 Uhr in der Marktpassage in Finsterwalde (Elbe-Elster).

Der Rückkehrertag geht auf eine Initiative der Handwerkskammer Cottbus zurück. Sie hatte am 30. Dezember 2013 erstmals ehemalige Lausitzer eingeladen, die Tage des Weihnachtsbesuches bei Eltern und Freunden in der alten Heimat zu nutzen, um sich über Jobangebote in der Lausitz zu informieren, und dafür zwischen den Jahren die Türen vom Haus des Handwerks geöffnet. Schon damals wurde die Kammer von der Cottbuser Arbeitsagentur, der Wohnungswirtschaft und der Stadt tatkräftig unterstützt. Weil die Resonanz so überwältigend war, gab es Ostern 2014 ein erneutes Angebot in Cottbus. Danach fand der Rückkehrertag in Cottbus jeweils zum Jahresende statt. Die Arbeitsagentur hat den Staffelstab übernommen und das Angebot, mit dem die Organisatoren und Mitstreiter versuchen, dem Fachkräftemangel in der Region entgegenzuwirken und gut qualifizierte Fachleute in die Region (zurück) zu holen, zu einer festen Institution gemacht. In diesem Jahr sind die Akteure zum sechsten Mal mit dem Angebot am Start in Cottbus. Auch in den Landkreisen ist der Rückkehrertag inzwischen etabliert.

(moe)