ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:20 Uhr

KOLUMNE MEINE WIRTSCHAFTSWOCHE
Von Wurzeln und Sternen

Von Beate Möschl
Von Beate Möschl FOTO: LR / Sebastian Schubert
Endlich Ferien, heißt es in dieser Woche –  und wieder wird eine Generation Schulabgänger flügge und zieht aus, um neue Welten kennenzulernen bei Studium oder Lehre. Längst schnürt sie dafür keinen Ranzen mehr, sondern die digitale „Werkzeugtasche“.

Aufgeregt, abenteuerlustig, frei – keine Zeit scheint  spannender und schöner zu sein als diese. Und ja, die Perspektiven und Wahlmöglichkeiten waren und sind so spannend und vielfältig wie nie.

Das freilich ist nichts für Unentschiedene. Es erfordert Willensstärke. Schließlich bedeutet viel Angebot auch, viele Entscheidungen treffen zu müssen, sich dafür schlau zu machen,  hin zu schauen, nachzufragen, klug abzuwägen. Die meisten der künftigen  Nachwuchs-Fachkräfte aus der Lausitz wissen und beherrschen das. Darauf können wir echt stolz sein, weil es für die Region und ihre Menschen spricht. Sie haben das Herz auf dem rechten Fleck und verstehen es, der nachwachsenden Generationen mit starken Wurzeln Halt zu geben und ihnen kräftige Flügel wachsen zu lassen. Im Vergleich ist nur ein Bruchteil der Schulabgänger  noch unversorgt und bekommt deshalb, unabhängig davon ob er es sich nur bequem macht oder nicht die nötigen Entscheidungshilfen gefunden hat ist, nun Sicherheitsleinen aller Art hin gehalten: Unter dem Motto „Nicht ohne Lehrvertrag in die Sommerferien – jetzt #Ausbildungklarmachen“ oder „Endspurt Ausbildung“ gehen Mitarbeiter der Arbeitsagenturen in Südbrandenburg und Ostsachsen unterstützt von Unternehmen, Kammern und Verbänden in die Vollen. Mit unterschiedlichsten Vermittlungsaktionen.  Bis in den September hinein.  Wer da nicht andockt, wird es nirgendwo weit bringen. Oder er kocht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Selbst das kann Zukunftsmusik sein. Mit nachhaltigem Anklang und viel Beifall für die Leistung. Denn gute Köche sind ein nicht unwesentliches, ja geradezu unverzichtbares Element, um die Lausitz und deren  Strukturwandel  schmackhaft zu machen. Und, sie können Sterne vom Himmel holen.