| 02:34 Uhr

"Wir für hier" – Cottbus hat eine Bürgerstiftung

Vorstand Peter Albert (r.) unterzeichnet unter den Blicken seines Stellvertreters Jörg Rohde (2.v.r.) die Stiftungsurkunde. Foto: Michael Helbig/mih1
Vorstand Peter Albert (r.) unterzeichnet unter den Blicken seines Stellvertreters Jörg Rohde (2.v.r.) die Stiftungsurkunde. Foto: Michael Helbig/mih1 FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Unter dem Motto "Wir für hier" geht die Bürgerstiftung Cottbus und Region mit 63 Stiftern an den Start. Wie Mitinitiatorin Angelika Koal während der Gründungsversammlung am gestrigen Montagabend in der Aula der Erich Kästner Grundschule betonte, ist damit das durch Absichtserklärungen der Gründer untersetzte Stiftungskapital innerhalb von zwei Wochen von rund 20 000 Euro auf 25 450 Euro gestiegen. ue

Die Sparkasse Spree-Neiße werde diesen Betrag auf 50 900 Euro verdoppeln, erklärte der Direktor des Geldinstituts Jens Gerards.

Laut Satzung sollen mit den Zinserträgen und den erwarteten Spenden Projekte der Jugend- und Altenhilfe, der Bildung und Heimatpflege, des Denkmal- und Naturschutzes, von Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung sowie bürgerschaftliches Engagement zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke gefördert werden.

Vorsitzender des einstimmig gewählten Stiftungsvorstandes ist der Cottbuser Rechtsanwalt Peter Albert. Dem ebenfalls einstimmig gewählten Stiftungsrat steht Sparkassen-Direktor Jens Gerards vor.