Am kommenden Montag, dem 21.Febraur, wird laut Stadtverwaltung der zweite Bauabschnitt in Angriff genommen. “Es sieht derzeit so aus, dass das Wetter mitspielt„, sagt der Sielower Ortsvorsteher Ulrich Günther. Deshalb sei geplant, in der kommenden Woche den Straßenbelag abzufräsen. Anschließend gehe es mit dem Kanalbau weiter. “Es gab im vergangenen Jahr einen leichten Bauverzug, deshalb ist es gut, dass wieder zeitiger begonnen werden kann„, so Günther.

Mit dem Start der Arbeiten tritt auch beim Cottbusverkehr wieder der Baustellen-Fahrplan in Kraft. Davon betroffen sind laut Unternehmen im Stadtverkehr die Linien 15 und 24 sowie im Regionalverkehr die Linien 44 und 47. Alle Busse werden über die Cottbuser Straße umgeleitet und fahren dort entsprechende Ersatzhaltestellen an.

Die Sielower Chaussee zwischen Am Zollhaus und Döbbricker Straße wird am Montag laut Cottbuser Straßenverkehrsbehörde voll gesperrt. Für Bewohner und Besucher von Sielow ist wie bereits beim ersten Bauabschnitt eine Umleitung über Krennewitzer Straße, Drachhausener Straße, Sielower Weg, Cottbuser Straße, Döbbricker Straße beziehungsweise Crimnitzer Straße eingerichtet. Die unmittelbar betroffenen Anwohner der Sielower Chaussee werden durch die Baufirma über Zufahrtmöglichkeiten zu ihren Grundstücken informiert. sh