| 02:33 Uhr

Willmersdorf hat nun eine tolle Heimat für Vereine

Willmersdorf. Mit einem zünftigen Fest feiern am Sonntag die Willmersdorfer ab 14 Uhr die Wiedereröffnung ihres Gemeindezentrums. Zu diesem für den Ort wichtigen Ereignis wird der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch erwartet, der garantiert lobende Worte für das Engagement vieler Einwohner dieses Cottbuser Ortsteiles finden wird. ski1

Waren es doch neben den 16 am Umbau beteiligten Firmen vor allem die Einwohner, die viele Stunden ihrer Freizeit in den Umbau und die Renovierung des Hauses gesteckt haben.

So werden sich nicht wenige acht Monate zurückerinnern, als jede Menge Bücher der Bibliothek, Sportgeräte und Büro-Materialien samt Mobiliar durch den Schnee geschleppt und auf Transportmittel verladen wurden, um alles in Behelfsunterkünfte zu verlagern.

"All das musste ja in den letzten Tagen wieder herbeigeholt werden, auch dabei haben wieder alle mit angepackt. Damit es rings um unser runderneuertes Haus auch im Außenbereich recht hübsch ausschaut, hat vor drei Tagen Annelie Weinhold im Alleingang noch 100 Blumen und Pflanzen herbeigeschafft und diese in die Erde gebracht. Dies ist weiteres Beispiel selbstloser Hilfsbereitschaft meiner Leute hier im Ort", freut sich Ortsbürgermeisterin Anke Schulz.

Kombiniert wird der erste Tag am und im neuen Gemeindezentrum zum einen mit dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr sowie mit dem 3. Willmersdorfer Apfelfest. Bei diesem wird wie in den Vorjahren die mobile Obstpresse das geerntete Kernobst der Einwohner zu Saft verwandeln.

Eine Fotoausstellung, dekoriert mit den 112 von den Bürgern des Ortes eingesandten Motiven, wird gezeigt . Die schönsten Bilder werden ausgezeichnet.

Erstmals angeboten wird der neue Willmersdorfer Heimatkalender für das Jahr 2018. In diesem finden sich ebenfalls viele der von den Einwohnern geschossenen Fotos wieder.

Die Kinder wird es zu einer besonderen Bastelstraße ziehen, auf der lustige Figuren aus Äpfeln gefertigt werden können.

Begleitet von der Musik der Prostataler Musikanten wartet ein umfangreiches kulinarisches Angebot auf die Besucher. Natürlich wird es Apfelkuchen geben und selbstverständlich auch die bei solchen Festen unverzichtbaren Plinze, hier tagesgerecht gefüllt mit Apfelmus.