ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:19 Uhr

Polizeibericht
Wildunfälle richten schwere Schäden an

Burg. Ausgesprochen schlecht begann „Freitag der 13.“ für einen Mercedes-Fahrer, als er gegen 4.30 Uhr bei Burg mit einem Wildschwein kollidierte. Der Schwarzkittel rappelte sich auf und flüchtete. Die Schadenshöhe am Vito liegt bei rund 3000 Euro.

Nicht anders erging es wenig später einem Mitsubishi–Fahrer zwischen Suschow und Müschen. Auch er kollidierte mit einem Wildschwein, das ebenfalls nach dem Crash das Weite suchte. Die Schadenshöhe hier beträgt rund 2000 Euro. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Müschen und Suschow wich am Donnerstagabend ein 28-jähriger Autofahrer einem Wildtier aus, verlor daraufhin kurzzeitig die Gewalt über seinen Peugeot und krachte in einen Grundstückszaun. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2000 Euro.

(red/hil)