ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Wieder Stundenläufe im Eisenbahnerstadion

Der traditionsreichste Silvesterlauf in der Region vereinte exakt 107 Jogger und Nordic Walker, die die Runde zwischen drei und acht Kilometer durch die Sachsendorfer Wiesen unter die Füße nahmen. Organisator Jürgen Kneese war zufrieden. Klaus Lange/Hajo Schulze

Die Aktiven plauderten nach dem ohne Wertung durchgeführten Zieleinlauf über ihre Laufvorhaben im Jahr 2005. Für die Seebebenopfer in Südasien wurden 100 Euro gespendet. „Das Interesse am Silvesterlauf gibt uns ein wenig Mut, noch etwas mehr für den Freizeitsport zu tun“ , sagte Kneese und kündigte die einst im Eisenbahnerstadion beliebten Stundenläufe an.