ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:49 Uhr

Wie der DDR-Alltag in Cottbus aussah

Cottbus. Baumkuchen als Bückware, zensierte Opernarien, gefürchtete Feriendienstkommissionen und Hausgemeinschaftspartys im Keller – das und mehr prägte bis 1989 den Alltag in Cottbus. Das Buch "Weißt du noch? – Mitten aus'm Cottbuser DDR-Alltag" von Dörthe Ziemer ist soeben erschienen. red/dst

Am Mittwoch, 18. November, ab 19 Uhr stellen Steffen Krestin, Leiter der Stadtgeschichtlichen Sammlungen Cottbus, und die Autorin das Buch im Neuen Stadtmuseum Cottbus vor.