| 01:03 Uhr

Widerspruch gegen Kreisumlage

Neuhausen.. Alle 18 Gemeinden des Amtes Neuhausen haben Widerspruch gegen die im Nachtragshaushalt des Landkreises gestiegene Kreisumlage eingelegt. Kämmerin Brunhild Buder informierte den Amtsausschuss darüber.

Insgesamt komme auf alle Gemeinden dadurch eine zusätzliche Belastung in Höhe von 35 600 Euro zu. Dem stehen rund 316 000 Euro weniger Einnahmen für die Gemeinden aus den Schlüsselzuweisungen gegenüber. Für das Amt Neuhausen wurde ebenfalls ein Nachtragshaushalt beschlossen, dieser sieht keine zusätzlichen Belastungen für die Gemeinden durch eine Erhöhung der Amtsumlage oder der Sonderumlagen vor (RUNDSCHAU berichtete). Um den Nachtragshaushalt auszugleichen, wurde die Rücklage angegriffen. Etwas Entspannung der finanziellen Lage gibt es durch einen Beschluss des Amtsausschusses. Der Kredit für den Bau des Verwaltungsgebäudes in Höhe von einer Million Euro soll nicht wie geplant durch einen Bausparvertrag abgelöst werden, sondern durch ein günstigeres Darlehen, welches über fünf Jahre 20 000 Euro Ersparnis bringt. (es)

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE