Vetschau: Ab 7. Oktober und noch bis zum 9. Oktober kommt es zu mehreren kurzzeitigen Vollsperrungen am zukünftigen Kreisverkehr bei Vetschau (Knotenpunkt L49/L54/Berliner Straße). Darüber informiert der Landesbetrieb für Straßenwesen Brandenburg. Es könne zu Wartezeiten zwischen 15 bis 20 Minuten kommen. Darüber hinaus sei zwischen dem 10. Und 14. Oktober mehrmals mit drei- bis fünfminütigen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Der Grund sei der Bau der Fahrbahnanschlüsse zwischen dem Kreisel und den Knotenpunktarmen L49, L54 und Berliner Straße. Die Kraftfahrer werden gebeten, die Umleitung für Lkw zu nutzen oder den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren.

Burg: Auch in der Spreewaldgemeinde Burg ist ab dem 7. Oktober mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs zu rechnen, wie die Verwaltung mitteilt. Die Alba Lausitz GmbH beginnt in der Bahnhofstraße mit den Instandsetzungsarbeiten am Bordstein. Bis zum 18. Oktober sollen auf einer Länge von rund 200 Metern, 30 Meter Bordsteine ausgewechselt werden.

A 24/A10: Wer an die Ost- oder Nordsee mit dem Auto in die Ferien reisen möchte, sollte diese Information der Havelandautobahn beherzigen: Die A 24 wird zwischen den Anschlussstellen Kremmen und Neuruppin Süd ab Freitag, 11. Oktober, 22 Uhr, bis Montag, 14. Oktober, 5 Uhr, in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert (siehe Karte). Der Grund sind Brückenbauarbeiten. Auch Brummi-Fahrer sollten daran denken, dass die Tank- und Rastanlage Linumer Bruch im besagten Zeitraum geschlossen ist.

Vom 7. bis 12. Oktober ist laut Havellandautobahn eine Vollsperrung der Auf- und Abfahrten an der Anschlussstelle Mühlenbeck in Richtung Berlin auf der A 10 erforderlich. Dies erfolge jeweils zwischen 22 und 5 Uhr. Der Grund ist der Bau neuer Lärmschutzwände.

Hier die Umleitungsempfehlung des Unternehmens: Aus Richtung Mühlenbeck, Summt kommende Fahrzeuge mit Fahrziel Berlin benutzen bitte die Auffahrt der AS Mühlenbeck auf die A10 in Richtung Hamburg, fahren bis zur Anschlussstelle Birkenwerder, wenden und fahren in Birkenwerder wieder auf die A10 in Richtung Berlin auf.

Aus Richtung Hamburg kommende Fahrzeuge mit Fahrziel Mühlenbeck, Summt fahren bitte an der A10-Anschlussstelle Birkenwerder ab und nutzen die beschilderte Umleitungsstrecke U69 über Borgsdorf (L20), Oranienburg (K6504, L211), Summt (L21) und weiter nach Mühlenbeck.

Die Auf- und Abfahrtsrampen in Richtung Hamburg seien von dieser Baumaßnahme nicht betroffen, heißt es.

Generell sollten sich Autofahrer in Richtung Norden darauf einstellen, dass sie aufgrund der zahlreichen Baustellen und den damit verbundenen kilometerlangen Geschwindigkeits-Begrenzungen auf 60 und 70 km/h mehr Zeit einplanen sollten. Wer kann und will, fährt stressfreier in der Nacht.

Hier geht zur aktuellen Baustellen-Lage auf dem Berliner Ring.