| 02:33 Uhr

Wichernkomplex verschwindet

FOTO: Peggy Kompalla
Cottbus. Vom einstigen Wichernkomplex in der Cottbuser Altstadt ist nicht mehr als ein großer Schutthaufen übrig geblieben. Die Abrissarbeiten werden in dieser Woche abgeschlossen. Peggy Kompalla

Darüber informiert Bauherr Jörg Schnapke. "Am Montag kommen die Archäologen", erzählt er. "Sie werden etwa vier Wochen arbeiten." Möglicherweise kommen die Fundamente der Stadtmauer zutage. Bei Bauarbeiten am Anschluss des benachbarten Drey-Houses waren die Bauarbeiter auf einen Brunnen gestoßen. Die Schnapke-Gruppe investiert in den nächsten zwei Jahren rund zehn Millionen Euro in den Neubau von drei Wohnhäusern auf dem Gelände des einstigen Wichernkomplexes mit Stadtmission.