Seit dem 16. März dieses Jahres wird die 17-jährige Elisabeth Kistner vermisst, die in einer Jugendhilfeeinrichtung in Cottbus untergebracht war. Darüber informiert Polizeisprecher Ralph Meier. Sie verließ an diesem Tag gegen 20 Uhr die Einrichtung in unbekannte Richtung. Wenige Tage später wurde die Jugendliche in Berlin gesehen. Daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass sie sich immer noch in Berlin aufhalten könnte. Auch ein Telefonat mit ihrer Mutter im April konnte sie nicht zum Zurückkehren überzeugen. Sie ist Diabetikerin und auf Medikamente angewiesen. Bisherige Suchmaßnahmen und Ermittlungen der Polizei führten nicht zum Auffinden von Elisabeth. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten geben können. Die Polizei wendet sich mit folgender Bitte an die Öffentlichkeit: Melden Sie sich bitte telefonisch in der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße in Cottbus unter 0355 4937 1227 oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.
Weitere Artikel und Nachrichten aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier.