ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:23 Uhr

Tierpark
Wenn PinguineElefanten anleuchten

Dürfen nicht fehlen: Mit Kopfhörer und Sonnenbrillen seien die Pinguine jetzt noch cooler, sagt Lichtkünstler Jörn Hanitzsch.
Dürfen nicht fehlen: Mit Kopfhörer und Sonnenbrillen seien die Pinguine jetzt noch cooler, sagt Lichtkünstler Jörn Hanitzsch. FOTO: Daniel Schauff / LR
Cottbus. Das Pfingstwochenende wird hell – zumindest im Tierpark, wo Jörn Hanitzsch seine Lichtkunst zeigt. Von Daniel Schauff

Ziemlich einzigartig in der Region – da sind sich Tierparkleitung und Künstler einig. Deshalb vielleicht strahlt die Veranstaltung „Nachts im Tierpark“ auch weit über die Grenzen der Lausitzmetropole. „Wir freuen uns, dass auch so viele Berliner kommen“, sagt Tierparkleiter Jens Kämmerling. Die Touristiker der CMT bestätigen: Auch aus ihren Erhebungen gehe hervor, dass die Veranstaltung nicht nur Cottbuser zur späten Stunde in den Tierpark locke.

Wer auch immer zu Pfingsten den Weg raus zu den Elefanten und Erdmännchen findet, sie alle „fahren ab“ auf das, was Jörn Hanitzsch mit seiner Lichtkunst dort kreiert. Hanitzsch erklärt: „Wir wollen die Leute in Ruhe lassen.“ Was er meint: Statt Feuerwerk, Lasershow und Radau gehe es vielmehr um Stille. „Das soll keine Party werden“, betont der Künstler. Und trotzdem: In diesem Jahr will er auf Ton nicht verzichten – neben seinen Lichtinstallationen sollen auch Klangcollagen das Erlebnis im nächtlichen Tierpark unvergesslich machen.

„Jeder kann denken, was er will“, sagt Hanitzsch und betont: Das sei gerade in der aktuellen Zeit in Cottbus etwas ganz Besonderes. Es gebe bei seiner Veranstaltung kein „Dafür“ und kein „Dagegen“, vielmehr könne sie die Leute wieder zusammenbringen – und wenn auch nur für ein paar Stunden im Tierpark.

Der hält einige Überraschungen parat, von denen die Veranstalter zumindest ein paar vorab verraten: Eine Lesung mit Franziska Steinhauer wird es geben, ebenso Tierfütterungen, ein kleines Unterhaltungsprogramm und jede Menge Kulinarisches.

Ab 19 Uhr öffnet der Tierpark am 18. und 19. Mai die Tore und hat jeweils bis 23 Uhr geöffnet. Tickets kosten 15 Euro für Erwachsene, 7,50 Euro für Kinder. Familienkarten gibt es für 25 und 40 Euro. Die Parkeisenbahn verkehrt als Shuttle zwischen Tierpark und Parkplatz Sandower Dreieck.