| 16:28 Uhr

Wenn die Sternbilder Trauzeugen sind

Monique und Martin Kulisch haben sich als erstes Brautpaar im Planetarium das Ja-Wort gegeben.
Monique und Martin Kulisch haben sich als erstes Brautpaar im Planetarium das Ja-Wort gegeben. FOTO: Theiler
Cottbus. "Wenn man in Cottbus sogar in einer Straßenbahn heiraten kann, warum dann nicht auch im Planetarium", findet Gerd Thiele, Leiter des Cottbuser Planetariums. Trotz ihres 43-jährigen Bestehens hat die bekannte Kultur- und Bildungseinrichtung am Lindenplatz am Freitagmittag eine Premiere erlebt. Jenny Theiler

Zum ersten Mal wurde unter der sternenbeleuchteten Kuppel eine Ehe geschlossen. Monique (31), geb. Donath, und Martin (34) Kulisch aus Spremberg wurde damit ein Wunsch erfüllt, der in Zukunft auch anderen Heiratswilligen nicht länger verwehrt bleibt.

"Mittlerweile haben wir sogar schon in der Traditionsstraßenbahn Paare verheiratet", erzählt die Cottbuser Standesbeamtin Ina Engler. Künftige Paare dürfen sich nun über eine ganz besondere Heiratskulisse freuen, denn der Wunsch nach Eheschließungen im Planetarium bestand seit Längerem und konnte nach die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten und langer bürokratischer Vorbereitungen endlich realisiert werden. Mittlerweile seit Juni 2013 erstrahlt das Planetarium in neuem Glanz und bietet laut Gerd Thiele damit auch beste Voraussetzungen, einen solchen Anlass feierlich zu begehen. Mit neuer Technik und moderner Bestuhlung kann eine individuelle und romantische Atmosphäre gezaubert werden, die sich jedes Paar für seine Trauung wünscht.

Die Entscheidung, im Planetarium zu heiraten, haben die Spremberger nicht zufällig getroffen. Martin Kulisch ist langjähriges Mitglied im Lausitzer Sterngucker-Verein in Krauschwitz. Die Leidenschaft für die Astronomie wurde in die Feierstunde erstklassig integriert und berührte auch jene, die sich auf diesem Fachgebiet überhaupt nicht auskennen, auf ungewöhnlich-melancholische Art. Mit klassischer Musik von Bach und Mussorgski wurden die Gäste auf eine spannende Reise durch den Weltraum begleitet und gleichzeitig an verschiedene Etappen in der Beziehung des Paares geführt. "Wir hätten nie geglaubt, dass es so schön wird", lobte Bräutigam Martin Kulisch die Feierstunde.

Zum Thema:
Stadthaus am Erich-Kästner-Platz, Branitzer Schloss, Staatstheater, Parkcafé im Spreeauenpark, Traditionsstraßenbahn und Bellevue in der Messehalle.Im Planetarium stehen bereits weitere Hochzeitstermine fest (Infos vor Ort/Standesamt).