Bildergalerie Wendischer Gottesdienst 2017

 UhrBildergalerie
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben gebenWilfried Wilke (Orgel)
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben gebenWilfried Wilke (Orgel)
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer (im Bild) sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett (im Bild)  unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer  sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett (im Bild) unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
Weihnachtsgottesdienst in wendischer Sprache: In der gut besuchten Cottbuser Klosterkirche wurde am 1. Weihnachtstag traditionell ein Gottesdienst in wendischer Sprache gefeiert. Er stand unter der liturgischen Leitung von Pfarrerin Katharina Köhler. Im Jahr 1987 wurde diese alte Weihnachtstradition wiederbelebt, nachdem es eine lange Pause gab. Die jungen Frauen vom Niedersorbischen Qartett unter der Leitung von Sebastian Elikowski-Winkler und der Chor Luzyca unter Leitung von Lubina Sauer sangen festliche kirchliche und traditionelle Weihnachtslieder. Den nächsten Gottesdienst in wendischer Sprache wird es am Sonntag, 18. Februar 2018 in der evangelischen Kirche in Werben geben.
© Foto: Michael Helbig